Weniger Stress. Mehr Energie. Leichter Leben.

Lockdown light, Lockdown medium, Lockdown ultra. Homeschooling, Zoom- Meetings, geschlossene Kitas.  Da kommt  Stress und Unruhe auf.

In meinem ganzheitlichen Coachings merke ich, dass vermehrt meine Kunden mit Spannungszuständen zu mir kommen.

Schlaflosigkeit, Migräne, Hypersensibilität, Frust, Haut- und Verdauungsprobleme sind die Stressreaktionen von Köper & Geist, auf den steigenden Spannungszustand.

Damit du die Chance auf mehr  Heiterkeit & Gelassenheit bekommst, teile ich hier mit dir schnell und leicht umsetzbare Möglichkeiten, mit denen bereits meine Kunden zu mehr Ruhe gefunden haben.

Hakuna Matata

#1 Achtsamkeit

Schaffe dir möglichst viele Routinen & Regelmässigkeiten beim Essen, beim Aufstehen, für deine „Me-Time“, für Sporteinheiten und deine Familie.

Und versuche diese über längere Zeit für dich zu bewahren. Routinen kosten Zeit, jedoch bringen sie dir die Kraft & Klarheit zurück, die du für deinen hektischen Alltag benötigst.

Weiter Möglichkeit der Entschleunigung, die direkt zu mehr Ruhe führen sind:

  • Suche dir aus noch anstehenden to does deines Tages eine Aufgabe aus, und mache diese einmal in der Hälfte der Zeit. Das kann Teekochen sein, Abspülen oder das Abschminken vor dem Zubettgehen. Du zentrierst dich damit, und der Stress verliert an seiner Macht in dir.
  • Bei dem nächsten Aufreger des Tages, zum Beispiel, dir fällt ein Glas runter, dein Kind verschüttet sein Getränk über den Tisch oder du stehst im Stau, atme einmal darüber hinweg. Nehme es mit einem Lächeln hin. Du wirst merken, es ändert etwas in dir.
  • Streiche Routinen die dir nicht gut tuen. Du schaust zum Beispiel abends noch etwas an, was dich nicht positiv den Abend beenden lässt. Du schläfst öfter auf der Couch ein und quälst dich dann beim Aufwachen ins Bett. Du ist noch Snacks nach dem Abend essen?

Dies alles raubt Kraft, die du dann nicht für den nächsten Tag hast, um ihn mit Gelassenheit zu verleben.

 

#2 + 3 Warmes Essen in hochwertiger Qualität

Esse mindestens 2 mal am Tag. Dies beruhigt deinen unruhigen Geist und stärkt dich mental wie körperlich.

Wärme ist aus ayurvedischer Sicht der Gegenpol zu Stress & Ängsten, die im Wesen kalt sind. Einfaches Beispiel: Leben entsteht immer nur da, wo Wärme ist. Deshalb gibt es am Nordpol viel weniger Leben im Vergleich zu unseren gemäßigten Breitengraden. Da wo du für das Leben brennst, da entsteht auch Lebensfreude und diese schwächt Stress & Ängste.

Weiterhin führen belastet Lebensmittel aus nicht biologischen Anbau  zu Blockaden in deinem Stoffwechsel und das führt wiederum dazu, das in deinem Körper Zirkulationsprozesse gehemmt werden. Dadurch baut sich der Stress in dir nicht ab, sondern erhöht sich.

Weitere Möglichkeiten deine Lebensfreude & Gelassenheit zu unterstützen sind:

  • Vollwertiger Ernährung (Obst, Gemüse, Getreide) mit wenig tierischen Produkten. Jedes tierische Produkt enthält auch das Angst- und Stresshormon Cortisol. Die Tiere erfahren in der Milch- oder Fleischproduktion jede Menge Angst und Unruhezustände, die dieses Hormon frei setzten in dem Tier und nicht ab gebaut wird. Dieses Hormon ist dem menschlichen Cortisol sehr ähnlich. Du isst die Angst & Stress der Tiere mit und steigerst damit auch dein Stresspotential. Weitere Infos findest du hier dazu: http://peacefood.at/
  • Ein warmer Chai-Tee in stressigen Zeiten bewirkt, dass du dein Körper nährst und deinem Geist in seiner Klarheit unterstützt.
  • Tolle Gewürze, die den Stress mindern sind Lavendel, zum Beispiel als Tee oder Ingwer, der aktivierend auf Körper & Geist wirkt und damit Blockaden abbaut. Als Seelenbalsam wirken Datteln und rote Weintrauben sehr gut.

Natürlich kannst du dich ärgern, du kannst aber auch weihnachtskekse essen. ayurvedischen mit Maß & Mitte ; ).

#4 Natur

Die Natur ist das größte Heilmittel, das wir haben. Gerade in stressiger Zeit verbraucht der Körper viel Prana. Prana ist die Lebensenergie. Vielleicht kennst du das aus dem Yoga. Daher ist es wichtig, Prana immer wieder auf zu laden. Das kannst du mit Spaziergängen in der Natur machen, mit yogischen Atemübungen und frischen Lebensmitteln in Bioqualität. Ein Waldspaziergang ist besonders heilsam für Körper & Seele. Die klare Luft fühlt deine Prana-Depots auf, das Grün der Natur beruhigt deinen Geist und die Bäume setzten Terpenoide frei, die dein Immunsystem stärken. Terpenoide sind sekundäre Pflanzenstoffe der Bäume zum Schutz von Angreifer jeder Art (Tiere, Pilze, Bakterien) und diese nimmt der Mensch beim Spaziergang durch die Luft auf, wodurch das Abwehrsystem des Menschen profitiert. Gerade bei viel Stress schwächelt dein Immunsystem, und als Folge kommt es zu Migräneanfällen, Erkältungen und weitere Krankheiten.

Weite Hilfreiche Möglichkeiten dein Immunsystem zu stärken und weniger Stressanfällig zu werden:

  • Lebe möglichst nachhaltig.
  • Lebe nicht gegen dein wahres Naturell, deine Werte und Ideale.
  • Sei dankbar das die Natur dir dein Leben schenkte.

 

#5 Schlaf

Gesunder und ausreichender Schlaf, ist einer der größten Hebel zum Stressabbau.

Während du schläfst, baut dein Körper dein Immunsystem auf und verarbeitet alle geistigen Impulse des hervorgegangenen Tages. Ein gesunder Schlaf bewirkt Ruhe & Gelassenheit. Doch was ist gesund? Aus ayurvedischer Sicht, ist der Schlaf von 22-02 wichtig für deinen Zellstoffwechsel. Dein Körper entsorgt in dieser Zeit alles aus den Zellen, was nicht zuträglich ist (DNA-Fehlproduktionen, Bakterien, Viren, Giftstoffe). Schläfst du zum Beispiel erst nach 24Uhr ein, verliert dein Körper zwei Stunden an Reperaturarbeit, die er auch nicht mehr nachholen kann. Folge: Störungen und Krankheiten werden begünstigt.

Zwischen 02- 06 verarbeitet dein Geist Emotionen, Gefühle und Impulse aus dem Tag. Falls du öfter in dieser Zeit aufwachst, dann ist dein Geist mit dem Erlebtem überfordert. Hilfreich ist dann, Ruhe zu bewahren. Den Gedanken keinen Raum zu geben, sondern sie auf die Zeit nach dem Aufstehen „zu vertrösten“.  Das ist nicht einfach. Das ist ein Prozess, mit dem du nach und nach dein Gedankenkarussell beruhigst.

Weite Hilfreiche Möglichkeiten deinen gesunden Schlaf zu unterstützen:

  • Leichte, warmes Abendessen bis spätestens 4h vor dem Zubettgehen
  • Zwischen 14-18h eine „Happy Hour“ einführen. Nach Ayurveda ist dies die analoge Zeit zu 02-06Uhr nachts, um Gedanken zu verarbeiten d.h. alles was du in dieser Zeit geklärt hast, nimmst du nicht mit in die Nacht.
  • 30min vor dem Zubettgehen keine Nutzung mehr von Handy, Tablet, TV etc.  Dafür gönne dir eine kurze Meditationseinheit oder Musezeit mit Musik oder leichter Literatur.

Für jeden Menschen gibt es nach Ayurveda ganz persönliche Ernährungs- und Lebensstilempfehlungen, durch die Gelassenheit und geleichzeitig auch mehr Gesundheit möglich wird. Individuell abgestimmt, nach deinen Herausforderungen kann mit wenigen Veränderungen viel bewirkt werden.

Gerne berate ich dich individuell für deinen Weg zum Stressabbau.

Juliane Huth

AYURVEDA. BALANCE. LEBENSFREUDE

Adresse

Juliane Huth
Nibelungenallee 47
60318 Frankfurt

Kontakt

Mobil: 01 52- 24 95 75 31

E-Mail: hallo@julianehuth.de